Gebrauchte Computer
Gebrauchte Notebooks
Gebrauchte Hardware
Gebrauchte Monitore
Rechtshilfe
   Vertragsvorlagen
 Erstellen Sie Online Ihre
 rechtsgeprüften Verträge
 
Musterverträge
 
 

 Rechtsberatung
 Online Rechtsberatung
 der Rechtsanwalt am Telefon
 
Rechtsberatung

 

 Rechtslexikon
 Das große Rechtslexikon
 Online erfahren was was ist.

 Rechtslexikon

 
Top Quicklinks
1. Mietvertrag Formular
2. Untermietvertrag Formular
3. Mahnbescheid Formular

 

Informationen über Verträge


Das Online Rechtslexikon

Begriffe um die Rechtssprechung einfach erklärt.


Äquivalenztheorie

(lat.) "Gleichwertigkeit". Im Strafrecht bedeutet sie die Gleichwertigkeit aller Bedingungen und wird zur Ermittlung herangezogen, ob das Handeln des Täters ursächlich (kausal) für den eingetretenen Erfolg war.

Nach der Äquivalenztheorie ist ein Handeln dann kausal, wenn es nicht hinweg gedacht werden kann, ohne dass der konkrete Erfolg entfiele (auch genannt condicio sine qua non). Da diese Formel allerdings sehr weit reicht, werden von Rechtsprechung und juristischer Lehre Einschränkungskriterien vorgenommen, um die Kausalität zu begrenzen.

» Abänderungsklage
» Abstraktionsprinzip
» Abtretung und Abtretungsverbot
» actio libera in causa (alic)
» actio pro socio
» Advokat
» Akzessorietät
» aliud
» Analogie
» Anfechtung
» Angebotsannahme
» animus auctoris
» Anwaltliche Abmahnung im Wettbewerbsrecht
» Äquivalenztheorie
» Arglistige Täuschung

 

Weitere Juristische Ausdrücke nach Buchstaben

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | R | S | T | U | V | W | Z

Hier finden Sie Juristische Abkürzungen

Weitere Seiten von uns:
» Reisen
» Umzug
Die Seite um Recht und Verträge zum Download Update am 27.07.2018. DDR PC2100