Gebrauchte Computer
Gebrauchte Notebooks
Gebrauchte Hardware
Gebrauchte Monitore
Rechtshilfe
   Vertragsvorlagen
 Erstellen Sie Online Ihre
 rechtsgeprüften Verträge
 
Musterverträge
 
 

 Rechtsberatung
 Online Rechtsberatung
 der Rechtsanwalt am Telefon
 
Rechtsberatung

 

 Rechtslexikon
 Das große Rechtslexikon
 Online erfahren was was ist.

 Rechtslexikon

 
Top Quicklinks
1. Mietvertrag Vorlage
2. Untermietvertrag Vorlage
3. Mahnbescheid Vorlage

 

Informationen über Verträge


Das Online Rechtslexikon

Begriffe um die Rechtssprechung einfach erklärt.


Unterlassungsanspruch/-klage/-begehren

Das deutsche Recht versteht das Eigentum als absolutes Recht. Muss eine Person eine Beeinträchtigung seines Eigentums in irgendeiner Form befürchten, so steht ihm gemäß § 1004 Absatz 1, Satz 2 BGB der Anspruch auf Unterlassung zu. Diesen Anspruch kann er einklagen. Aber auch andere Rechtsgüter gelten als absolute Rechte. Insbesondere das im Zusammenhang mit Internet-Adressen stehende Namensrecht einer Person ist geschützt. Demgemäss kann beispielsweise der bürgerliche Namensträger von einem Unbefugten die Unterlassung der Benutzung einer Internet-Adresse verlangen, wenn diese seinen bürgerlichen Namen enthält. Dem bürgerlichen Namensträger steht somit ein gerichtlich einklagbarer Unterlassungsanspruch zu.

» Unterlassen
» Unterlassungsanspruch / -klage / -begehren
» Urheber
» Urheberpersönlichkeitsrechte
» Urheberrecht / Urheberrechtsschutz / Urheberrechtsverletzung
» Urheberverwertungsrecht

 

Weitere Juristische Ausdrücke nach Buchstaben

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | R | S | T | U | V | W | Z

Hier finden Sie Juristische Abkürzungen

Weitere Seiten von uns:
» Reisen
» Umzug
Die Seite um Recht und Verträge zum Download Update am 27.04.2017. DDR2 PC6400